Einfache Online Marketing Tipps

Involviere Kunden, die schon vor Deiner Kommunikation eine grundsätzliche Kaufbereitschaft haben. Biete ihnen einen gefühlten oder realen Kundennutzen und achte darauf, dass andere Deine Leistung nicht so leicht imitieren können.   

Du sendest eine Mail.

Newsletter und Shout Outs sind keine Geheim-Alchemie. Trotzdem wird so viel falsch gemacht, denn die richtige Ansprache ist auch 2017 noch extrem schwierig. Schreib handwerklich exzellent, füge ein tolles Bild ein und suche vor allem die richtigen Adressaten aus. Eine gute Zielgruppen-Analyse ist alles!  

  • Black Facebook Icon

Du postest auf Facebook.

Facebook willst Du benutzen, weil Dich der Kommunikations-Raum als Werbeumfeld interessiert. Deine Zielgruppe spricht hier mit Freunen, Business-Partnern und informiert sich über Produkte und Neues. Suche Deine Zielgruppe auf Facebook, poste und werbe präzise - und vor allem mit Liebe zu jedem einzelnen Post.

Customer Journey als Ausgangspunkt

Sprich nur diese Kunden auf Ihrem Customer Journey per Mail, auf Facebook und auf Deiner Website an. Instagram, Twitter, Readymags und Events sind schön. Aber erst kommt die Pflicht. Das heißt fokussieren - und alle Möglichkeiten in Deinen Kommunikations-Räumen ausnutzen.

Du nutzt Deine Website.

Menschen kommen auf Deine Website, weil Sie durch ein anderes Medium verleitet wurden, Dich aufzusuchen. Nutze clever SEO Maßnahmen dafür, dass Sie Dich schnell finden und nach der Lektüre glücklich sind. Halte Ihnen zusätzlich im Web Deine Angebote mit SEA unter die Nase. Niemand will mehr Suchen. Jeder will finden.

Jetzt hast Du drei wirkungsvolle Online Marketing Werkzeuge!

Beginne E-Mail Marketing, Facebook und Deine Website nahtlos zu nutzen, um Deine Kunden zu etwas zu bringen. Sie sollen Dich nicht nur sehen oder kennen. Sie sollen in Folge Deiner Kommunikation Fragen, Downloaden oder Kaufen.

Für effektive Medien brauchst Du Klarheit über Wünsche und Nutzen

Dieser nahtlose, natürliche Umgang mit Deinen drei wichtigsten Werkzeugen kommt von ganz allein. Wenn Du Klarheit hast über folgende vier Punkte. Schnapp Dir ein Blatt Papier und beantworte Dir folgende Fragen…

Wie wollen Kunden Wünsche befriedigen? 

Deine Kunden müssen empfinden, dass Dein Produkt am besten geeignet ist, eines ihrer Bedürfnisse zu befriedigen.

Warum gibt es Dich und Dein Produkt?

Das reicht nicht?

Brauchst Du über diese kurze Anleitung zum Online Marketing hinaus Hilfe? Dann komm einfach zu Hausdorff Mongré.

Deine Kunden wollen wissen, warum Du tust, was Du tust. Dann erst, wie Du es tust, und was Du genau tust.

Welchen Kundennutzen kannst Du bieten?

Du musst für Dich in drei Sätzen jedem Deiner Produkt einen eindeutigen Kundennutzen zuweisen.

Welche Botschaften sendest Du?

Verpacke diesen Gegenwert Deines Produktes für Deine Kunden in drei verständliche einzigartige Sätze.